Kurz vor der Wahl

Der österreichische Bundeskanzler möchte anscheinend noch kurz vor der Europawahl mit ein paar „europakritischen“ Bonmots blaue Stimmen für sich gewinnen. Resi Stenz beschreibt das in einem neuen Text für ein altes Kinderlied (das Tuco für uns gesungen hat) folgendermaßen:
(Paco)

Kurz vor der Wahl

Bastilein möchte ein
Sprecher von zwei Klassen sein;
eine ist die Bourgeoisie,
globalen Markt schätzt sie
(mehr als Demokratie).
Verträge machen sie immun
geg’n das, was Parlamente tun:
Gesetzgebung wird obsolet,
wenn um Profit es geht
(soziale Standards, die zähl’n net
und für den Umweltschutz is’s blöd).

Bastilein sagt nun auch
was gärt so manchem Schlumpf im Bauch.
Blauschlumpfstimmen hätt’ er gern,
lässt drum Blaufürze hör’n
(und manchen Schwarzen tut’s verstör’n).
Doch was seinem Gesicht entweicht,
als ernsthafte Kritik nicht reicht.
Popolismus [sic!] ist halt nur,
was er so red’t, der Bua,
(von deine Pommes hamma gnua,
lass uns damit in Rua(h))!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s