Der erste und der dritte Mann

Kurz Hofer

Resi Stenz wettet einen Sechserkarton Grünen Veltliners von Pfaffl darauf, dass nach den Gesprächen, die Sebastian Kurz mit den Repräsentanten von Rot und Grün führen will, am Ende doch wieder nur Schwarz-Blau herauskommt. Sie hat dieser Überzeugung in einer (von Tuco vertonten) Gereimtheit Ausdruck verliehen.
Im Hintergrund ist eine von Dave Hum dargebotene Banjo-Version der Musik aus dem Film “Der Dritte Mann” zu hören.
(Paco)

Der erste und der dritte Mann

Im Herzen tief getroffen schmollt es,
untreuen Wählerscharen grollt es.
Kein blond bewimpert’s Äuglein schielet
zum Trog, auf den davor es zielet,

als er noch greifbar nahe schien
mit all den Köstlichkeiten drin.
Demonstrativ unint’ressiert
der Blick nun abgewendet wird.

Gen Osten, Richtung Morgenröte
blicket man, ob sich nicht böte
der Lebensraum für die Partei,
bis man die Rückkehr sehnt herbei

der verstoß’nen Patrioten.
Weil nichts geht, nicht mit den Roten
und auch nicht mit der Grün-Partei,
zeigt sich das Alte halt wie neu.

Der udetgleiche Flugexperte
sagt schon, dass er neu bewerte
in diesem Fall die Situation.
Ich weiß, ihr ahnt’s natürlich schon:

Das Vaterland aus seinen Nöten
gilt’s ohne Rücksicht dann zu retten.
Der Flieger spricht: „Du kannst uns kriegen,
sollt‘ dir am Bundeskanzlern liegen!

Wir sind gewiss regierungswillig,
jedoch nicht unbedingt grad billig!“
Wastl, spar dir’s Larifari
mit der Sondierungsg’sprächsafari.

Wir wissen, wie die G’schichte ausgeht,
beleidig‘ unser‘ Int’ligenz net!
(Rechts mit noch ein bisserl rechter,
ist, was eigentlich doch möcht‘ er!)

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s