Pogrummel

Fast schien es dieser Tage (Mitte Mai 2020), als sei es Dominik Nepp, dem post-ibizischen Chef der Wiener Blauen, gelungen, durch seinen „Asylantenvirus“-Sager der Wiener FPÖ einen Teil der Aufmerksamkeit wieder zu sichern, die Corona und die türkise PR seit Monaten auf sich ziehen. Doch schon heißt es wieder „Hör mal, wer da hämmert“. Den Anlass für den geräuschvollen Werkzeugeinsatz bildet hauptsächlich der Umstand, dass sich Menschen, die als Leiharbeiter im Logistikzentrum der Post in Hagenbrunn (NÖ) tätig sind – darunter auch Asylwerber – mit COVID-19 angesteckt haben. Karl der Hammer steht gleichsam auf dem Kahlenberg mit seinen Flügelreitern zum Entsatz Wiens bereit! Aber keiner hat ihn bestellt und keiner holt ihn ab.
Einen Artikel des Standard zu all dem findet man hier.
Der faktische Beginn des Wahlkampfs vor der Wiener Landtagswahl, die im Herbst stattfinden soll, hat Resi Stenz zu einer Gereimtheit inspiriert, deren Vertonung wieder Tuco übernommen hat.
[Paco]

Glossar:
Pogrummel – ein lautmalerisches Kunstwort, das sich (ebenso wie „pogrommel“) aus Bestandteilen der Wörter „Pogrom“ und „grummeln“ zusammensetzt und politische Meinungsbildung bezeichnet, die vorwiegend auf peristaltischer Ebene stattfindet.
post-ibizisch – die Zeit nach dem Ibiza-Skandal betreffend.
Karl der Hammer – Karl Martell, Karl Nehammer (Innenminister der Coronarchie Bastis des Kurzen).
Flügelreiter – Flügelhusaren, polnische Lanzenreiter des 16. und 17. Jhs., wie sie auch anlässlich der Zweiten Türkenbelagerung zum Einsatz kamen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s