Zogelsdorf

28-03-21

Resi Stenz hat Bobby Bares Lied „Detroit City“ im Lichte der neueren österreichischen Innenpolitik neu interpretiert. Resi steht es bis „hier“ (knapp unter dem Kinn). „Es“ ist all dieses Tricksen, Verstecken, Verzögern und Verweigern, das offenbar die Klassenkonferenz daran hindern soll, herauszufinden, was die Bengeln aus der ersten Reihe ausgefressen haben. Und nachdem sie die ungünstige Optik in Kauf nehmen, die ihr Versteckspiel erzeugt, dürfte es sich um einen richtig dicken Hund handeln.
Um das hässliche Bild zu überdecken, verkündet KK* Ideen, die er aus Israel mitgebracht hat und hier als seine ausgibt oder er zeigt mit dem Finger auf Leute oder Institutionen die vorgeblich schuld dran sind, dass sein Krisenmanagement … na sagen wir: an seine Grenzen gestoßen ist.

Tuco Ramírez hat Resis Neufassung des Liedes … gesungen. Den Text der Originalversion haben wir zum Vergleich hinzugefügt.

[Paco Román]

*Kanzler Kurz

I håbs bis då om, i håbs bis då om,
då schau, bis då om herom!

I wanna go home, I wanna go home
Oh, how I wanna go home.

Wast, heit denk i ma: „Wås woast für ein Hirni!“
und schenier mi, d’Grienen a mitgwöht zum haum.
Då häd i glei‘n Nehammer und den Kurzen wöhn kenna, Mama,
den Blümelsoph von Wien und die Schummeldokterin ...

Last night I went to sleep in Detroit City
And I dreamed about those cottonfields and home
I dreamed about my mother, dear, old papa, sister and brother
I dreamed about that girl who’s been waiting for so long.

I håbs bis då om, i håbs bis då om,
då schau, bis då om herom!

I wanna go home, I wanna go home
Oh, how I wanna go home.

A Staatsmann wü der sein? Hear auf, i bitt di!
Intrigiern und Self-promotion is net ois.
Die Pennälerpräpotenz verdeckt Insuffizienz
nur sehr unzureichend jedenfois.

Homefolks think I’m big in Detroit City
From the letters that I write they think I’m fine
But by day I make the cars, by night I make the bars
If only they could read between the lines.

That’s why I want him on a train north to Detroit City.
For all I care it might as well be his hometown Zogelsdorf.
So he should take his quasi-bride
and put her on a northbound train and ride
and go on back to his granny, the one that he left waitin' so far behind.

‚Cause you know I rode the freight train north to Detroit City
And after all these years I find I’ve just been wastin‘ my time
So I just think I’ll take my foolish pride
And put it on a Southbound freight and ride.
And go on back to the loved ones, the ones that I left waitin‘ so far behind.

I want him gone home, I want him gone home,
oh, how I want him gone home!

I wanna go home, I wanna go home,
Oh, how I wanna go home…

9 Antworten auf “Zogelsdorf”

Schreiben Sie einen Kommentar zu Resi Stenz Antworten abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s